Dorfladen, Tankstellenshop & Co in der Cloud bei Volg

novaCapta unterstützt die Schweizer Volg Konsumwaren AG dabei, die Shop-Informationsprozesse für mehr als 600 Läden über die Cloud zu steuern. Viel einfacher sind ab sofort Benutzerverwaltung und -pflege. 

Herausforderung
  • Volg-Läden und TopShop-Tankstellenshops, die von der Volg-Zentrale mit ­spezifischen Informationen versorgt werden
  • Kommunikation mit den Verkaufsstellen erfolgt mehrheitlich über Mail & Fax 
  • Heterogene Struktur der Informationsempfänger mit unterschiedlichen ­Berechtigungen 
Lösung
  • SharePoint Online als Plattform für die digitalen Tools der Ladenorganisation wird um die Aufgabe der Informationszentrale erweitert 
  • Jede Verkaufsstelle erhält eine eigene Communications-Site mit den für sie ­relevanten Informationen in Form von Dokumenten  
  • Die Verantwortlichen in den Verkaufsstellen werden in Berechtigungsgruppen erfasst, um Informationen gezielt an verschiedene Empfänger zu verteilen
  • Schnelle Umsetzung durch standardisierten Roll-Out für mehr als 600 ­Verkaufsstellen ohne manuelle Anpassung 
Mehrwert
  • Einstieg in die Office 365-Welt mit einem ausbaufähigen Konzept 
  • Gezielte Information der spezifischen Nutzer, die über unterschiedliche ­Berechtigungen und Ansichten gesteuert werden 
  • Gesamte Verwaltung der Empfänger stark vereinfacht  
  • Entlastung des First-Level-Supports durch Übertrag von Aufgaben an ­die Sekretariate

"Mit dem Know-how der novaCapta sind wir schnell und erfolgreich in der Cloud angekommen."

Michael BöhlenProjektleiterVolg Konsumwaren AG

Gefühlte Lichtgeschwindigkeit hat die Technologieentwicklung der Volg Konsumwaren AG im ­letzten Jahr hingelegt. Die Schweizer Detailhandelsgruppe versorgt ­Dorfläden und Tankstellenshops mit ­Produkten des ­täglichen Bedarfs und übernimmt wichtige ­Aufgaben des dörflichen Lebens: Postdienste werden hier in ­Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Post über Post-Agenturen abgewickelt und seit 2019 kann in den Volg-Läden über eine App auch Bargeld bezogen ­werden.

Volg ist in der Cloud angekommen und steuert über SharePoint Online die gesamte Verkaufsstellenkommunikation, die Bereitstellung von Nachschlagewerken und die Ladenorganisation. Noch vor 12 ­Monaten war das Kommunikationsmittel Nummer eins das ­Papier. Via Fax ­informierte die Zentrale die Dorfläden und Tank­stellenshops über geplante Verkaufsaktionen, ­Preisänderungen oder sonstige Aktivitäten.

Haus in der Schweiz in einer Bergkulisse

Ohne Umweg vom Fax in die Cloud

Die SharePoint-Plattform wurde eingeführt, als den ­Ladenleitungen für die elektronische Ladenorganisation ein Excel-basiertes Tool zur Verfügung gestellt und ein zentraler Ort für Dokumentation, Nachschlagewerke und Tipps und Tricks benötigt wurde. Jede Verkaufsstelle hat nun eine eigene Seite mit Dokumentenbibliothek, in der die relevanten Informationen abgelegt sind. Die Ansicht der Seiten wird über Berechtigungsgruppen gesteuert, die Bereichsleiter sehen also die Seiten der ihnen zu­geordneten Verkaufsstellen, während der einzelne Laden nur Zugriff auf seine spezifische Seite hat.

Am schnellsten – Provisionierung mit PnP 

Die Benutzerverwaltung des Leitungspersonals wird in Azure AD organisiert und wurde damit erheblich ­vereinfacht. Volg arbeitet mit Berechtigungsgruppen und entlastet damit die interne Organisation zweifach. 

„Das Anlegen und Bearbeiten der Daten der Ladenleitungen ist nun so einfach, dass die Sekretariate die Benutzerverwaltung selbstständig vornehmen. Das wiederum entlastet den First-Level-Support in der IT“, erklärt ­Michael Böhlen, IT-Projektleiter bei der Volg ­Konsumwaren AG.

Der Einstieg von Volg in die Office 365-Welt ging flott voran. Mit dem Nutzer- und Berechtigungskonzept war die wichtigste Vorarbeit getan. Danach folgte ein ­schneller, standardisierter Rollout der neuen Lösung bei über 600 Verkaufsstellen.

Wer bei Volg nur an Bratwurst und ­Tante-Emma denkt, liegt falsch. Volg nutzt für seine Laden­information die ­neuesten Cloud-Technologien. Mit dem Shop-Informations-System, das von der ­novaCapta umgesetzt wurde, verfügt Volg über ein ausbaufähiges ­Provisionierungskonzept für die Zukunft. Egal von welchen Cloud-Services die Verkaufsstellen in den nächsten Jahren profitieren – die Weichen sind gestellt. 

Download CaseStudy Volg DE (PDF)

Eingesetzte Technologien

Kundenprofil


Volg Konsumwaren AG

Volg ist der Spezialist für ­Dorfläden und ­Kleinflächen in der Deutschschweiz und ­Westschweiz. Die Volg Konsumwaren AG mit Sitz in Winterthur ist ein Tochterunternehmen der fenaco-Genossenschaft und beliefert rund 930 ­kleinflächige ­Lebensmittel-Verkaufsstellen im ländlichen Raum. ­Kundenähe wird bei Volg täglich gelebt – als naheliegende Einkaufsgelegenheit sowie im persönlichen Kontakt.

Zur Webseite