Braucht man jQuery denn wirklich?

Datum

19.08.2016

Dieser Beitrag wurde verfasst von:

Andy Kurz

Keine Frage, jQuery erleichtert uns Entwicklern das Leben ungemein. Doch trotzdem stellt sich immer wieder die Frage, ob jQuery wirklich immer benötigt wird oder man nicht doch mit nativem JavaScript besser beraten ist. Denn in den meisten Fällen geht es doch um Klassenhandling bzw. DOM-Manipulationen. Außerdem dürfen in der heutigen Zeit auf keinen Fall die mobilen Endgeräte außer Acht gelassen werden! Und besonders dort ist es wichtig, jedes Kilobyte zu sparen, damit die Seite auch bei schlechter Verbindung schnell geladen werden kann.

Klar kann man jetzt sagen, dass jQuery sämtliche Browser unterstützt und man keine aufwendigen Workarounds entwickeln muss, um zum Beispiel eine bestimmte Version des Internet Explorers nutzen zu können. Doch wir befinden uns mittlerweile im Jahre 2016, wo nicht mehr Browser wie IE 7 oder IE 8 unterstützt werden müssen. Moderne Browser bieten alle Funktionen, die gewöhnlich benötigt werden.

Mit Hilfe dieser Funktionen lassen sich auch sehr einfach die gewünschten Methoden von jQuery nachbauen.  Einziger Nachteil ist, dass diese Funktionen zuerst implementiert werden müssen, doch beim Aufruf an sich sind die beiden Methoden identisch. Außerdem müssen die Methoden nur einmal entwickelt werden und lassen sich dann beliebig oft in weiteren Projekten verwenden.

Wie man in den folgenden Beispielen sieht, ist es nicht wirklich mehr zu schreiben, da die Methoden aus bestehen Projekten genommen werden können und die Methoden ähnlich aufgefunden werden. Dafür konnte man sich eine fast 100kB große Library sparen, die eine ganze Reihe an Methoden mit sich bringt, die in den meisten Fällen nicht von Nöten sind.

Beispiele​​

(function(win, doc) {
    // getElem function
    var getElem = function(selector){
        return doc.querySelectorAll(selector);
    };
 
    // has class function
    var hasClass = function (el, val) {
        return el !== null && el.classList.contains(val);
    };
 
    // add class function
    var addClass = function (el, val) {
        if (el === null) {
            return null;
        }
        return el.classList.add(val);
    };
 
    // remove class function
    var removeClass = function (el, val) {
        if (el === null) {
            return null;
        }
        return el.classList.remove(val);
    };
 
    // javascript
    var elem = getElem('CSS-Selector');
    addClass(elem, 'css-klasse');
    addClass(elem, 'css-klasse');
 
    // jquery
    var elem = $('CSS-Selector');
    elem.addClass('css-klasse');
    elem.removeClass('css-klasse');
 
} (window, document));

Performance

Im folgenden Beispiel wird der Unterschied zwischen JavaScript und jQuery sichtbar.

(function(win, doc) {
    // performance testing function
    var performanceTest = function (func, funcDesc) {
         
        var start = new Date().getTime();
        for (i = 0; i < 20000; ++i) {
            func.apply();
        }
        var end = new Date().getTime(),
            time = end - start;
       console.log(funcDesc + ': ' + time);
    };
 
    var demoArray = document.querySelectorAll('div');
    // jQuery each
    var jqueryEach = function () {
        $.each(demoArray, function (index, elem) {
            $(this).attr('data-count', i);
        });
    };
    // javascript each
    var javaScriptEach = function () {
        for (var i = 0, len = demoArray.length; i < len; i++) {
            demoArray[i].setAttribute('data-count', i);
        }
    }
    // Aufruf
    performanceTest(javaScriptEach, 'javaScript')
    performanceTest(jqueryEach, 'jquery')
 
} (window, document));

Fazit

Man sollte sich immer die Frage stellen:

„Brauche ich diese Library wirklich oder kann ich es auch mit nativem JavaScript schreiben?“

In vielen Fällen kann man die Frage mit „nein“ beantworten und damit können oft Dateien, Ladezeiten und Versionsprobleme umgangen werden. Ebenso ist der Performance-Gewinn unserer Applikation deutlich höher, was aber nicht heißen soll, dass Libraries wie jQuery, AngularJS, Backbone etc. keine Berechtigung haben, in einigen Fällen machen sie durchaus Sinn und sind eine nützliche Unterstützung.

Erfahren Sie mehr

Ich bin im Flow! – Eine Übersicht zu Microsoft Flow
Blog
Blog

Ich bin im Flow! – Eine Übersicht zu Microsoft Flow

Die Power Platform wird aktuell von Microsoft sehr stark gepusht. Zeit, sich mit dem Potenzial der einzelnen Komponenten zu beschäftigen. Heute: Flow.

DevOps und Container
Blog
Blog

DevOps und Container

DevOps an sich ist nicht an eine Technologie gebunden, jedoch haben sich Container-Technologien und DevOps als Verwandte im Geiste gefunden.

PowerApps – Neuigkeiten, Übersicht, Tipps & Tricks
Blog
Blog

PowerApps – Neuigkeiten, Übersicht, Tipps & Tricks

Neues aus der Welt von PowerApps

May
04
novaCapta auf der dotnet Cologne
Event
Event

novaCapta auf der dotnet Cologne

In nächster Nachbarschaft zu unserem Kölner Büro findet am 04. und 05. Mai die dotnet Cologne im KOMED statt. Wir von der novaCapta sind auch dabei.

Office 365 Groups als Evolution von SharePoint?
Blog
Blog

Office 365 Groups als Evolution von SharePoint?

Zusätzlich zu SharePoint erlauben die Office 365 Groups es mir als Anwender, schnell und einfach neue Gruppen anzulegen und selbständig Benutzer hinzuzufügen.

Das neuste Mitglied der Office 365 Familie: Delve
Blog
Blog

Das neuste Mitglied der Office 365 Familie: Delve

Microsoft legt nach: Mit Delve startet eine neue Form des Suchens und des Auffinden von Dokumenten und Informationen.

Azure Functions: Der Webservice ohne Webserver
Blog
Blog

Azure Functions: Der Webservice ohne Webserver

Azure Functions als Authentifizierungs-Helfer für clientseitige Lösungen mit 3rd Party APIs

DevOps und „The Phoenix Project“
Blog
Blog

DevOps und „The Phoenix Project“

Buchvorstellung "Projekt Phoenix: Der Roman über IT und DevOps - Neue Erfolgsstrategien für Ihre Firma" von Gene Kim.

Paket Dependency Manager für .NET
Blog
Blog

Paket Dependency Manager für .NET

Paket ist ein Dependency Manager für .NET, welcher es sich zum Ziel gesetzt hat einige Probleme von NuGet zu beheben.

Sprechen Sie LUIS? – Der intelligente Chat-Bot im Praxistest
Blog
Blog

Sprechen Sie LUIS? – Der intelligente Chat-Bot im Praxistest

Mit LUIS, der Sprach- und Texterkennungssoftware von Microsoft, und dem Bot Framework von Azure haben wir eine Lösung für den IT-Support entwickelt.

Jan
25
Webcast mit Microsoft: Fit für die digitale Arbeitswelt
Webinar
Webinar

Webcast mit Microsoft: Fit für die digitale Arbeitswelt

Die digitale Transformation und die Veränderung der Arbeitswelt ist längst in vielen Unternehmen und in den öffentlichen Einrichtungen angekommen. Dennoch stell...

Theobald Software neuer Partner von novaCapta
News
News

Theobald Software neuer Partner von novaCapta

Komplexe SAP-Prozesse direkt in SharePoint durchführen – dabei unterstützt uns unser neuer Partner Theobald Software.