SharePoint, InfoPath und Nintex Deployment – Teil 1

Datum

16.12.2014

Dieser Beitrag wurde verfasst von:

Julian Jung

Auch wenn InfoPath inzwischen offiziell eingestellt wurde (Artikel), so gibt es doch noch einige Unternehmen die diese Technologie für Formulare mit Business Logic einsetzen. Je nach Umgebung sollen die Formulare dabei die normalen Application Lifecycle Prozesse durchlaufen und automatisiert in den verschiedenen Umgebungen bereitgestellt werden.​​

Diese Beitragsserie soll demonstrieren, wie in SharePoint integrierte InfoPath Formulare mit Listenverbindungen und Nintex Workflows per .WSP Paket bereitgestellt werden können. Hierfür habe ich ein einfaches InfoPath Formular mit den Feldern Title, Cool und How Cool erstellt. Die Werte für das DropDown How Cool sollen aus einer separaten SharePoint Liste kommen.

1. Schritt: Formular im Netzwerk ablegen

Damit dieses Formular von SharePoint bereitgestellt werden kann, muss es über einen Netzwerkpf​​ad verfügbar sein. Ich habe hierzu unter C: den Ordern Share erstellt und freigegeben, den ich nun über Funktion “Publish form to a network location or file share” auswähle:

Im anschließenden Dialog werden der Pfad sowie der Namen des Formulars angeben, auf der nächsten Seite folgt die Angabe des Zugriffspfades:

Bei der Veröffentlichung ist es wichtig, in InfoPath keinen Alternate Access Path anzugeben, da dies zu dem “XSN can not be used on server” Fehler führt.

2. Schritt: SharePoint 2013 Projekt anlegen

In Visual Studio habe ich ein leeres SharePoint 2013 Projekt angelegt und das veröffentlichte InfoPath dort als Modul eingebunden. Damit das Deployment funktioniert, ist das Formular als ElementFile einzubinden und der Pfad für die Elements.xml und die Datei zu leeren:

In der Elements.xml des Moduls steht folgendes:

​​<Module Name="Form" Url="FormServerTemplates" RootWebOnly="TRUE">
<File Path="SampleForm.xsn" Url="SampleForm.xsn" Type="GhostableInLibrary" />
</Module>​​

3. Schritt: Feature mit dem Scope “Site” anpassen

Das Modul habe ich anschließend an ein Feature mit dem Scope Site (Voraussetzung) angefügt. In den Properties des Features sind folgende Anpassungen vorzunehmen:

  • Receiver Assembly: Microsoft.Office.InfoPath.Server, Version=14.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=71e9bce111e9429c
  • Receiver Class: Microsoft.Office.InfoPath.Server.Administration.XsnFeatureReceiver

Eine Beschreibung des XsnFeatureReceiver findet sich hier: Artikel

Beim Aktivieren des Features sorgt der Feature Receiver für die Installation des Formulars, beim Deaktivieren sorgt er für die Deinstallation.​​

Im nächsten zugehörigen Beitrag wird beschrieben, wie die dazugehörigen Spalten, Inhaltstypen und Listen sowie die DataConnection Files für die Verbindungen zu den SharePoint Listen bereitgestellt werden können.

Hier gibt nochmal ein B​eispiel zur Vorhergehensweise:http://1drv.ms/1pldq2T

Erfahren Sie mehr

Office 365 Groups als Evolution von SharePoint?
Blog
Blog

Office 365 Groups als Evolution von SharePoint?

Zusätzlich zu SharePoint erlauben die Office 365 Groups es mir als Anwender, schnell und einfach neue Gruppen anzulegen und selbständig Benutzer hinzuzufügen.

Das neuste Mitglied der Office 365 Familie: Delve
Blog
Blog

Das neuste Mitglied der Office 365 Familie: Delve

Microsoft legt nach: Mit Delve startet eine neue Form des Suchens und des Auffinden von Dokumenten und Informationen.

Nov
07
Webcast mit Microsoft: Das Intranet zu Ende gedacht
Webinar
Webinar

Webcast mit Microsoft: Das Intranet zu Ende gedacht

Am 07. November findet erneut eines unserer Webinare gemeinsam mit Mircosoft statt. Das Thema dieses Mal: Das Intranet zu Ende gedacht – Die Informationszentral...

Ich bin im Flow! – Eine Übersicht zu Microsoft Flow
Blog
Blog

Ich bin im Flow! – Eine Übersicht zu Microsoft Flow

Die Power Platform wird aktuell von Microsoft sehr stark gepusht. Zeit, sich mit dem Potenzial der einzelnen Komponenten zu beschäftigen. Heute: Flow.

Sprechen Sie LUIS? – Der intelligente Chat-Bot im Praxistest
Blog
Blog

Sprechen Sie LUIS? – Der intelligente Chat-Bot im Praxistest

Mit LUIS, der Sprach- und Texterkennungssoftware von Microsoft, und dem Bot Framework von Azure haben wir eine Lösung für den IT-Support entwickelt.

Auf Goldkurs in der Cloud
News
News

Auf Goldkurs in der Cloud

Die novaCapta hat ihren Partnerstatus bei Microsoft zusätzlich vergoldet: Auch in der Sparte Cloud Productivity haben wir jetzt den Goldstatus.

Valo ist neuer Partner der novaCapta für Intranets
News
News

Valo ist neuer Partner der novaCapta für Intranets

Durch die Partnerschaft mit Valo, dem Ready-2-Go Intranet-Baukasten aus Finnland baut die novaCapta ihr Angebot bei der Umsetzung von schnellen und funktionalen...

novaCapta auf der Fachtagung für Interne Revision
Event
Event

novaCapta auf der Fachtagung für Interne Revision

Das Expertenteam der novaCapta präsentiert am 15. und 16. November ihre innovative Audit Management Lösung auf dem DIIR-Kongress in Dresden. Besuchen Sie unsere...

Mit der HoloLens ein Stück Berlin nach Köln holen
News
News

Mit der HoloLens ein Stück Berlin nach Köln holen

Im Rahmen eines zweitägigen Hackathons haben sich einige Mitarbeiter der novaCapta der Microsoft HoloLens und dem Thema Mixed Reality gewidmet. Dabei haben wir...

Azure Functions: Der Webservice ohne Webserver
Blog
Blog

Azure Functions: Der Webservice ohne Webserver

Azure Functions als Authentifizierungs-Helfer für clientseitige Lösungen mit 3rd Party APIs

Paket Dependency Manager für .NET
Blog
Blog

Paket Dependency Manager für .NET

Paket ist ein Dependency Manager für .NET, welcher es sich zum Ziel gesetzt hat einige Probleme von NuGet zu beheben.

PowerApps – Neuigkeiten, Übersicht, Tipps & Tricks
Blog
Blog

PowerApps – Neuigkeiten, Übersicht, Tipps & Tricks

Neues aus der Welt von PowerApps