So klappt die Ausführung eines Workflows über mehrere Elemente

Möchte man in einem SharePoint Projekt mit Bordmitteln einen Workflow über mehrere Elemente starten, steht man vor einer Herausforderung. Beispielsweise wird dies benötigt, um für eine Warenkorb-Funktionalität mehrere Elemente einer Artikel-Liste in eine andere Liste zu kopieren und um gegebenenfalls weitere Aktionen zu starten. Wünschenswert wäre daher eine Element-Mehrfachauswahl und ein Button um einen Workflow über die markierten Elemente zu starten.

Umsetzbar ist dies ab SharePoint 2010 mit Hilfe des SharePoint Designers und einigen Zeilen JavaScript. Wir erstellen mit dem Designer eine neue List Custom Action im Menüband auf dessen Klick über JavaScript der Nintex Workflow Webservice mit Übergabe der ausgewählten Elemente ausgeführt wird. Gestartet wird der empfangene Website-Workflow ‘MultipleReceiver.nwf’. Innerhalb des Workflows sind die Werte mit Semikolon getrennt und über die Variable ‘StringItems’ abrufbar. Nach Trennung über einen regulären Ausdruck kann über die Elemente in einer Schleife iteriert werden.

Unterstützung erhalten wir von der freien JavaScript-Bibliothek jQuery. (https://jquery.com)

Vorgehen

1. Öffnen der Ziel-Website im SharePoint Designer

2. Erstellen eines Verzeichnisses für die JavaScript Dateien(hier: /Style Library/js)

3. Anpassen der ‘multipleChoice1.0.js’ (Stelle XXX) an die nutzende Website:

var webMethod = '/XXX/_vti_bin/nintexworkflow/workflow.asmx'

4. Upload der angehängten Dateien jQuery und multipleChoice.

5. Erstellung einer neuen Ansicht in der Liste mit der geplanten Mehrfachauswahl.

6. Ändern der Ansicht via SharePoint Designer im „Advanced Modus“ und Einbindung des JavaScript-Codes mittels Hinzufügen des Bereiches.

7. In der Liste muss mit dem SharePoint Designer eine neue Custom Action mit folgendem Link angelegt werden:

javascript:CustomActions.NintexSiteWorkflow.Command('MultipleReceiver');

8. Als Buttons werden 2 Icons in entsprechender Größe benötigt. Hierfür eignet sich die Fat Cow Iconsammlung gut. (http://www.fatcow.com/free-icons – Nutzungsbedingungen beachten)

9. Nach dem Speichern erhalten wir einen neuen Button in unserem Listen Menüband. Das JavaScript verhindert, dass der Button auch ohne vorherige Auswahl eines Elementes gestartet werden kann. Erst bei einem oder mehreren ausgewählten Elementen ist der Button aktiv (farbig angezeigt).

10. Erstellen des empfangenen Website-Workflow. (Import der Datei ‘MultipleReceiver.nwf’)

Fertig! Nach Auswahl einiger Elemente und Drücken des Buttons werden nun die markierten IDs an den Workflow gesendet. Dieser enthält zur Laufzeit eine Variablen-Collection mit den markierten IDs.

 

Mögliche Erweiterungen

  • Der Aufruf der Custom Action (Schritt 6) kann mit einem confirm(‘Sind Sie sicher?’); einen zusätzlichen Bestätigungsdialog erhalten.
  • An der folgenden Code-Stelle kann die Nutzbarkeit des Buttons beeinflusst werden. Möglich wäre hier auch eine Validierung, wie “mehr als 5 Elemente” oder “immer nur 2 Elemente”. (return SP.ListOperation.Selection.getSelectedItems().length > 0;)

 

Anhang:

MultipleChoice.zip

Erfahren Sie mehr

Office 365 Groups als Evolution von SharePoint?
Blog
Blog

Office 365 Groups als Evolution von SharePoint?

Zusätzlich zu SharePoint erlauben die Office 365 Groups es mir als Anwender, schnell und einfach neue Gruppen anzulegen und selbständig Benutzer hinzuzufügen.

Das neuste Mitglied der Office 365 Familie: Delve
Blog
Blog

Das neuste Mitglied der Office 365 Familie: Delve

Microsoft legt nach: Mit Delve startet eine neue Form des Suchens und des Auffinden von Dokumenten und Informationen.

Ich bin im Flow! – Eine Übersicht zu Microsoft Flow
Blog
Blog

Ich bin im Flow! – Eine Übersicht zu Microsoft Flow

Die Power Platform wird aktuell von Microsoft sehr stark gepusht. Zeit, sich mit dem Potenzial der einzelnen Komponenten zu beschäftigen. Heute: Flow.

Sprechen Sie LUIS? – Der intelligente Chat-Bot im Praxistest
Blog
Blog

Sprechen Sie LUIS? – Der intelligente Chat-Bot im Praxistest

Mit LUIS, der Sprach- und Texterkennungssoftware von Microsoft, und dem Bot Framework von Azure haben wir eine Lösung für den IT-Support entwickelt.

Nov
07
Webcast mit Microsoft: Das Intranet zu Ende gedacht
Webinar
Webinar

Webcast mit Microsoft: Das Intranet zu Ende gedacht

Am 07. November findet erneut eines unserer Webinare gemeinsam mit Mircosoft statt. Das Thema dieses Mal: Das Intranet zu Ende gedacht – Die Informationszentral...

novaCapta auf der Fachtagung für Interne Revision
Event
Event

novaCapta auf der Fachtagung für Interne Revision

Das Expertenteam der novaCapta präsentiert am 15. und 16. November ihre innovative Audit Management Lösung auf dem DIIR-Kongress in Dresden. Besuchen Sie unsere...

Auf Goldkurs in der Cloud
News
News

Auf Goldkurs in der Cloud

Die novaCapta hat ihren Partnerstatus bei Microsoft zusätzlich vergoldet: Auch in der Sparte Cloud Productivity haben wir jetzt den Goldstatus.

Valo ist neuer Partner der novaCapta für Intranets
News
News

Valo ist neuer Partner der novaCapta für Intranets

Durch die Partnerschaft mit Valo, dem Ready-2-Go Intranet-Baukasten aus Finnland baut die novaCapta ihr Angebot bei der Umsetzung von schnellen und funktionalen...

Mit der HoloLens ein Stück Berlin nach Köln holen
News
News

Mit der HoloLens ein Stück Berlin nach Köln holen

Im Rahmen eines zweitägigen Hackathons haben sich einige Mitarbeiter der novaCapta der Microsoft HoloLens und dem Thema Mixed Reality gewidmet. Dabei haben wir...

Azure Functions: Der Webservice ohne Webserver
Blog
Blog

Azure Functions: Der Webservice ohne Webserver

Azure Functions als Authentifizierungs-Helfer für clientseitige Lösungen mit 3rd Party APIs

Paket Dependency Manager für .NET
Blog
Blog

Paket Dependency Manager für .NET

Paket ist ein Dependency Manager für .NET, welcher es sich zum Ziel gesetzt hat einige Probleme von NuGet zu beheben.

PowerApps – Neuigkeiten, Übersicht, Tipps & Tricks
Blog
Blog

PowerApps – Neuigkeiten, Übersicht, Tipps & Tricks

Neues aus der Welt von PowerApps